Logo Grafideen


Mit Office-Vorlagen arbeiten

Was nützen die professionellsten Vorlagen, wenn man nicht weiß, was in ihnen steckt?
Oder – andersherum gedacht: Welche Vorteile bringt eine professionell erstellte Office-Vorlage?
Für Sie persönlich, an Ihrem Arbeitsplatz – oder für ein ganzes Unternehmen?

In den beiden bei LinkedIn Learning erschienenen Videotrainings »Word 2016: Mit Vorlagen arbeiten« und »PowerPoint 2016: Mit Vorlagen arbeiten« finden Sie Antworten auf diese Fragen. Sie sehen, wie effektiv Sie neue PowerPoint-Präsentationen und umfassende Word-Dokumente erstellen, wenn diese mit professionellen Vorlagen umgesetzt werden. Sie lernen mögliche Arbeitserleichterungen von Vorlagen kennen und sehen, wie diese ineinander greifen. Eine immense Zeitersparnis beim Erstellen neuer Dateien ist die Folge – und ein einheitlicher Unternehmensauftritt im firmeneigenen Corporate Design.

Unten sehen Sie die beiden Trailer der Trainingsserien. Einige kostenlose Videos aus diesen beiden Serien finden Sie auf YouTube:
Kostenlose Hörproben zum Word-Training auf YouTube...
Hier finden Sie kostenlose Hörproben zum PowerPoint-Training auf YouTube...

Viel Spaß!

Trailer zum Videotraining »Word 2016: Mit Vorlagen arbeiten«

< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) starts here -->
< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) ends here -->

Trailer zum Videotraining »PowerPoint 2016: Mit Vorlagen arbeiten«

< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) starts here -->
< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) ends here -->

Warum Ihr Unternehmen mit professionellen Office-Vorlagen arbeiten sollte

Titelfoto Office-Vorlagen

Wie erreichen Sie, dass Dokumente, Präsentationen oder Berichte in Ihrem Unternehmen, Ihrer Abteilung oder Ihrem Team ohne großen gestalterischen Aufwand mitarbeiterunabhängig einheitlich und im Corporate Design des Unternehmens gestaltet sind?

Dieses Ziel erreichen Sie nur, indem in Ihrem Unternehmen oder Team mit professionell gestalteten Office-Vorlagen gearbeitet wird, welche zentral zur Verfügung gestellt werden. Diese sollten allen wichtigen optischen und funktionalen Anforderungen gerecht werden.

Natürlich kann ein Unternehmen nicht für jeden denkbaren Anwendungsfall Vorlagen umsetzen oder entwickeln lassen. Wichtig ist jedoch, dass wesentliche Basisvorlagen zentral zur Verfügung gestellt werden.

In einem weiteren Schritt sollten die Mitarbeiter darin geschult werden, mit den Vorlagen effektiv zu arbeiten und integrierte Werkzeuge auch zu nutzen. Hier hilft ein Vorlagen-Workshop, in welchem die Arbeitserleichterungen gezielt vorgestellt und praktiziert werden. Dieser kann als Präsenzschulung, Webcast oder Videotraining erfolgen.

Unternehmensdesign in Word, an allen Arbeitsplätzen – geht das?

Ihr Unternehmen sollte über eine zentrale Dokumentvorlage (»Normal.dotm«) verfügen. Sinnvoll sind auch einige wichtige abteilungsspezifische Word-Vorlagen (z. B. Briefvorlage, Angebotsvorlage mit integrierten Hilfsmitteln, um Mehrfacheingaben zu vermeiden u.a.).

Eine wichtige Rolle spielen dabei die Formatvorlagen. Die wohl bekanntesten Formatvorlagen sind die klassischen Textformatvorlagen. Mit Hilfe eines durchdachten Formatvorlagen-Konzepts sollten Ihrem Team in allen Vorlagen die wichtigsten Formatvorlagen zur Verfügung stehen. Auch Tabellenformatvorlagen und andere Standards sollten in Ihren Vorlagen definiert sein.

Mit Hilfe von Makros können weitere Arbeitserleichterungen integriert werden (z. B. die automatische Übernahme von Benutzerdaten, Eingabe von Briefdetails in einer Eingabemaske o.ä.).

Ob Sie oder Ihre Kollegen mit der Word-Vorlage arbeiten – Ihre Dokumente haben unabhängig von Umfang und Bearbeiter ein einheitliches und professionelles Erscheinungsbild.

Berichte im einheitlichen »Look & Feel«

Durch den Einsatz einer professionellen Excel-Vorlage verringert sich die manuelle Nacharbeit: wichtige Werkzeuge des Berichtswesens erscheinen in einem einheitlichen »Look & Feel« – und das arbeitsplatzübergreifend.

Einer Excel-Vorlage sehen Sie beim ersten Öffnen nicht unbedingt an, was in ihr steckt. Wenn Sie allerdings die Werkzeuge von Excel benutzen und z. B. eine PivotTable oder einen Datenschnitt einfügen, werden die entsprechenden Formatvorlagen sichtbar.

Dank der wiederkehrenden Optik können sich außerdem die Betrachter Ihrer Berichte einen schnelleren Überblick über die Informationen verschaffen. Auch für die Veröffentlichung Ihrer Analysen im Intranet oder als ausgedruckter Report haben Ihre Berichte ein attraktives Erscheinungsbild im Corporate Design Ihres Unternehmens.

Die Optik Ihrer Berichte und Analysen ist einheitlich und fügt sich in Ihr Corporate Design ein – unabhängig vom Bearbeiter.

Präsentationen im Corporate Design – arbeitsplatzübergreifend.

Um Ihr Unternehmen nach innen und außen im einheitlichen Corporate Design zu präsentieren, ist eine zentrale und umfassende PowerPoint-Vorlage elementar.

Eine wichtige Rolle spielen dabei die Folienlayouts. Sie sind Templates für die Layouts einzelner Folien. Für die wichtigsten denkbaren Darstellungsformen auf den Folien werden dem Anwender sozusagen »Schablonen« an die Hand gegeben.

Dazu ein einfaches Beispiel: auf Basis eines durchdachten Folienlayout-Konzepts ist die Darstellung von »Text mit zwei Bildern« innerhalb derselben Präsentation immer gleich gestaltet – und auch bei den anderen Mitarbeitern sieht der »Text mit zwei Bildern« immer genau so aus. Alle Mitarbeiter verwenden also für diese Darstellung dasselbe Folienlayout.

Mit einer professionellen PowerPoint-Vorlage erzielen Sie nicht nur eine unternehmensübergreifend einheitliche Optik für Präsentationen. Integrierte Arbeitserleichterungen bringen darüber hinaus eine immense Zeitersparnis beim Erstellen einer neuen Präsentation mit sich.

Sie sehen also: es lohnt sich, wenn Sie in Ihrem Unternehmen mit professionell erstellten Office-Vorlagen arbeiten. Neben den Vorteilen der Arbeitserleichterung und der damit einhergehenden Zeit- und Kostenersparnis steuern Sie die Optik der Unternehmensdateien in Richtung Corporate Design.

Andrea Monadjemi
Grafideen Designagentur

 

Die in diesem Artikel wiedergegebenen Firmennamen oder Software- und Systemnamen (z. B. Windows®, PowerPoint®, Excel®, Microsoft® etc.) können auch ohne besondere Kennzeichnung Marken sein und als solche den gesetzlichen Bestimmungen unterliegen.

 

Seit wenigen Tagen online: »PowerPoint 2016: Firmenvorlagen im Corporate Design – Praxisworkshop: Vom Styleguide zum fertigen Template«

Präsentationen sind ein wichtiger Teil Ihres Firmenauftritts. Andrea Monadjemi zeigt Ihnen in diesem Videotraining, wie Sie von Ihren Corporate-Design-Vorgaben zur fertigen PowerPoint-Vorlage gelangen.

Am Beispiel eines fiktiven Unternehmens setzen Sie nach und nach die einzelnen Elemente Ihres Styleguides um und erstellen ein Masterlayout sowie Text- und Inhaltsplatzhalter. Grundlegende Kenntnisse in PowerPoint 2016 (für Windows) werden vorausgesetzt.

< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) starts here -->
< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) ends here -->

Inhaltsübersicht und Gratis-Videos finden Sie unter www.video2brain.com.

Jetzt online: »Word 2016: Firmenvorlagen im Corporate Design – Praxisworkshop: Mit Bausteinen zur flexiblen Vorlage«

Gute Vorlagen stellen sicher, dass Ihre Firma nach außen einheitlich und professionell auftritt.

Andrea Monadjemi zeigt Ihnen in diesem Videotraining, wie Sie in Word 2016 (für Windows) Vorlagen im Corporate Design erstellen.

Am Beispiel eines fiktiven Unternehmens bauen Sie Schritt für Schritt die Word-Vorlage im vorgegebenen Design auf. Ein besonderer Schwerpunkt liegt darauf, flexible Bausteine zu verwenden, um damit die Anzahl an notwendigen Word-Templates im Unternehmen gering zu halten.

< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) starts here -->
< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) ends here -->

Inhaltsübersicht und Gratis-Videos finden Sie unter www.video2brain.com.

Graz 1/2015: Das Word 2016-Vorlagentraining ist »im Kasten«

Eine anstrengende, aber sehr schöne Woche in Graz liegt hinter mir. Es war alles dabei – konzentrierte Arbeit im Studio von video2brain, interessante Gespräche mit vielen Impulsen und Denkanstößen, nette Leute kennenlernen und alte Weggefährten wiedersehen, gutes Essen und der legendäre "Advent in Graz".

Das Word 2016-Vorlagentraining ist „im Kasten“ – und die beiden Trainings zu PowerPoint 2016- und Excel 2016-Vorlagen sind in Vorbereitung. Anhand eines Beispielprojektes, dem Reisebusunternehmen "a nach b reisen" zeige ich, wie man professionelle Firmenvorlagen Schritt für Schritt umsetzt und Arbeitserleichterungen für die Anwender integriert.

Die Trainings zu Word 2010/2013 finden Sie hier – und das neue Training "Word 2016: Firmenvorlagen im Corporate Design. Praxisworkshop: Mit Bausteinen zur flexiblen Vorlage" erscheint vielleicht noch im Dezember...

 

Andrea Monadjemi im Studio von video2brain

Erstellen einer Word 2016-Vorlage für das Reisebusunternehmen "a nach b reisen"

Weiterlesen: Graz 1/2015: Das Word 2016-Vorlagentraining ist »im Kasten«

»Eine Vision ohne Plan bleibt nur ein Traum.«

Ich war überrascht, als mich heute am Telefon jemand gefragt hat, ob es die Grafideen Designagentur noch gibt – der letzte Blogbeitrag sei vom Jahreswechsel. Ich nehme vorweg: Ja, mich gibt es – mehr denn je! Hier eine kurze Zusammenfassung der vergangenen Wochen – und ein Ausblick.

Die Zeit rennt, die erste Jahreshälfte ist rasend schnell vergangen – vollgepackt mit spannenden Aufträgen, neuen Geschäftsbeziehungen und Kunden und der bewährten Zusammenarbeit mit langjährigen Weggefährten. Der Schwerpunkt der letzten Wochen lag – neben verschiedenen Printmedien, die ich konzipiert und umgesetzt habe – klar auf Vorlagenprojekten. So unterstütze ich derzeit einige Unternehmen und einen großen Bildungsträger für Krankenkassen bei der Umsetzung von Office-Vorlagen und schule die Teams und Mitarbeiter im Umgang mit den neuen Vorlagen. Diese Praxisworkshops machen nicht nur großen Spaß – sie sind auch für mich als Trainerin eine echte Bereicherung.

Voraussichtlich im Herbst dieses Jahres wird Office 2016 erscheinen. Aktuell arbeite ich auch an der Konzeption einiger neuer Videotrainings. Mehr verrate ich noch nicht – nur so viel: mein Lieblingsthema »Corporate Design« wird wieder im Vordergrund stehen – im Office-Umfeld, mit noch mehr Praxisbezug und Hilfestellungen in der täglichen Arbeit mit Office-Vorlagen.

Zuletzt noch einige Gedanken zum Thema »Vision«, die mich in den letzten Wochen immer wieder beschäftigt haben. Was braucht es, um eine Vision in die Realität zu befördern? Was muss ich – als Privatperson, Organisation oder Unternehmen – tun, damit meine Vision nicht nur ein Luftschloss bleibt, oftmals über Jahre hinweg? Meine Antwort ist ganz einfach:  A N F A N G E N. Das erfordert ein (im ersten Schritt zumindest grobes) Konzept und erste mutige Schritte in die richtige Richtung.

In diesem Sinne starte ich nun – frisch nach dem Urlaub und voller guter neuer Gedanken und Pläne – in das letzte Drittel des Jahres!
Vielleicht kreuzen sich an der ein oder anderen Stelle unsere Wege – ich würde mich freuen!

Ihre Andrea Monadjemi 

 

Vision

Ein Praxisworkshop für Corporate Design-Verantwortliche: Das Videotraining »Word 2013/2010: Firmenvorlagen im Corporate Design«

Für einen einheitlichen und professionellen Firmenauftritt sind entsprechende Word-Firmenvorlagen notwendig.

Andrea Monadjemi zeigt Ihnen in diesem Videotraining an einem durchgängigen Beispiel, wie Sie Ihr Corporate Design in anwenderfreundliche Dokumentvorlagen umsetzen. Sie führt Sie Schritt für Schritt durch den Erstellungsprozess und achtet darauf, Arbeitserleichterungen für die späteren Anwender zu integrieren.

< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) starts here -->
< !-- JoomlaWorks "AllVideos" Plugin (v4.5.0) ends here -->

Inhaltsübersicht und Gratis-Videos finden Sie unter www.video2brain.com.